von Thomas Kinkele

Die Tradition der heidnischen Jahresfeste orientiert sich an den acht markanten Zeitkorridoren im Jahreslauf mit 4 Sonnenfesten (Sonnenwenden sowie Tag-und Nachtgleichen) und 4 Mondfesten dazwischen (jeweils Beginn. Februar, Mai, August und November).

Ich nutze diese Momente, um in die Natur zu spüren und schreibe aus dieser Zeitqualität heraus meine Infobriefe. Da berichte ich dann auch, was gerade an neuen Impulsen im Raum steht.

Wenn Sie diesen Brief nicht mehr erhalten wollen , dann drücken Sie den Button "Abmeldung" und versenden kommentarlos die Nachricht.

Sie werden dann sofort aus der Mailingliste entfernt.

 

Newsletter